Aktuelles

Studie: Rechtsextreme Einstellung und Verschwörungsmentalität unter Wähler_innen der AfD

Von Julia Schuler, Dr. Johannes Kiess, PD Dr. Oliver Decker, Prof. Dr. Elmar Brähler

Am 25.02.2020 veröffentlichten wir die Studie "Rechtsextremismus, Gewaltbereitschaft, Antisemitismus und Verschwörungsmentalität: AfD-Wähler_innen weisen die höchste Zustimmung zu anti-demokratischen Aussagen auf". Die Daten wurden im Rahmen der Leipziger Autoritarismus-Studien erhoben. In der repräsentativen Befragung wurden von Mai bis Juli 2018 insgesamt 2.344 Personen im Alter zwischen 18 und 91 Jahren zu ihren politischen Einstellungen und Wahlpräferenz befragt.

Die Studie ist hier abrufbar.

Konfliktraum Hamburg

Aufruf zur Teilnahme an Gruppendiskussionen zum Thema "Antisemitismus und Jüdisches Leben in Hamburg" 

In einer aktuellen Studie untersucht das KReDo Antisemitismus in der Hamburger Stadtgesellschaft aus unterschiedlichen Perspektiven.

  • Es ist uns ein besonderes Anliegen, dabei die Sichtweisen und Erfahrungen von jungen Hamburger Juden und Jüdinnen einbeziehen und abbilden zu können. Dazu suchen wir Teilnehmer*innen für eine Gruppendiskussion zum Thema „Antisemitismus und jüdisches Leben in Hamburg“.
  • Außerdem sollen ebenfalls die Sichtweisen von Menschen, die sich beruflich oder ehrenamtlich gegen Antisemitismus engagieren, abgebildet werden. Dazu suchen wir Teilnehmer*innen für eine Gruppendiskussion zum Thema "Engagement gegen Antisemitismus in Hamburg“.

Die Diskussion wird nicht länger als 90 Minuten dauern und in Hamburg stattfinden. Wir garantieren den Teilnehmer*innen Anonymität und einen vertraulichen Umgang mit ihren Daten. Die Diskussion soll als offener Raum dienen, um auf das Erleben und die Erfahrungen der Teilnehmer*innen einzugehen.Bei Interesse oder Rückfragen freuen wir uns auf Ihre Rückmeldung unter:

M: HamburgStudie(at)medizin.uni-leipzig.de
T: 0341-9715424

Sechs Thesen zu Religion und Rechtspopulismus

Von Oliver Hidalgo, Philipp Hildmann und Alexander Yendell (Hrsg.: Hanns-Seidel-Siftung).

Downloadlink

Die Leipziger Autoritarismus-Studie 2018 (ehem. "Mitte"-Studie)

Studie: Die Parteien und das Wählerherz 2018

In der Analyse geht es um die Wahlpräferenz im Zusammenhang mit dem Nettoeinkommen, Arbeitslosigkeit, Geschlecht, Bildung, Konfession sowie Aussagen zu Autoritarismus und Narzissmus. Datengrundlage sind Daten einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage in Deutschland im Zeitraum von November 2017 bis Februar 2018. Die Studie ist hier abrufbar.

Buch zur Inneren Sicherheit in Sachsen

Opfer schwerer Gewalttaten leiden oft dauerhaft unter Ängsten, einem niedrigen Sicherheitsempfinden und einem Verlust an Vertrauen. Sie und zahlreiche andere Menschen haben zunehmend das Gefühl, der Staat müsse mehr für die innere Sicherheit tun.

Vor diesem Hintergrund ist die innere Sicherheit ein bedeutendes, allerdings wenig wissenschaftlich reflektiertes Politikfeld. Der Soziologe Dr. Alexander Yendell und der Religionssoziologe Prof. Dr. Gert Pickel von der Universität Leipzig haben jetzt in Zusammenarbeit mit der Kulturwissenschaftlerin und Journalistin Karolin Dörner ein Buch zu diesem Thema herausgegeben. Der Titel lautet: "Innere Sicherheit in Sachsen - Beiträge zu einer kontroversen Debatte". Weitere Informationen gibt es in der Pressemitteilung zur Veröffentlichung des Buches.

Studie "Polarisiert und radikalisiert? Medienmisstrauen und die Folgen für die Demokratie"

In der Reihe der Otto-Brenner-Stiftung-Papiere ist die Studie zum Thema des Misstrauens in Medien und dessen Folgen für die Demokratie erschienen. Die Studie ist online verfügbar.

Start der beiden Forschungsprojekte "Jule 17" und "Konfliktraum Leipzig"

Die beiden Forschungsprojekte "Jugendstudie Leipzig 2017" und "Konfliktraum Leipzig" sind gestartet! Ausführliche Informationen zu den Projektinhalten sind auf den jeweiligen Homepages zu finden.

Opfer - Kritische Theorie und Psychoanalytische Praxis

Hrsg. von Tobias Grave, Oliver Decker, Hannes Giessler und Christoph Türcke

Psychosozial Verlag

Extremismus in Sachsen

Herausgegeben von Gert Pickel und Oliver Decker       

Leipzig: Seemann Henschel

Vom KZ zum Eigenheim - Bilder einer Mustersiedlung

Aus der Arbeitsgruppe der Leipziger "Mitte"-Studien. Ein Projekt von Autorenfotografie und Sozialforschung: Oliver Decker, Frank Berger und Falk Haberkorn

zu Klampen! Verlag

Die Leipziger "Mitte"-Studie 2016

German Perspectives on Right Wing Extremism

Ed. Johannes Kiess, Oliver Decker & Elmar Brähler

New York: Routledge

Heft 1/2016 von "Psychosozial" Postwachstumsgesellschaft - Subjektivität - Demokratie

Psychosozial-Band 143


Hrgs. von Oliver Decker & Dennis Eversberger


Mit Beiträgen von:
Ingolfur Blühdorn, Michaela Christ, Oliver Decker,
Dennis Eversberg, Stefanie Graefe, Diana Lindner

letzte Änderung: 27.02.2020